Chronik

Astronomie-Beobachtungsabend „Mondfinsternis“ am 27.7.2018

Astronomie-Begeisterte hatten sich schon lange den 27. Juli im Terminkalender vorgemerkt: Die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts war angesagt. Eine vergleichbar lange Mondfinsternis ist erst wieder im Jahre 2123 zu beobachten.

Höhepunkt des Abends war die Mondfinsternis vom Aufgang ab 20:50 Uhr bis zum Ende um 01:30. Ab etwa 21:45 Uhr waren außerdem neben Saturn und Jupiter auch der Abendstern Venus bis etwa 22 Uhr und der Mars in Erdnähe (57,7 Millionen Kilometer) zu beobachten.

In Zusammenarbeit mit der VHS der VG Furth begleiteten Claus Dürr und Helmut Preisinger, Oliver Neumann und Elisabeth Arnold von den Sternenfreunden Furth sowie Dr. Josef M. Gaßner den Beobachtungsabend fachlich.

Ein Teil der über 20 Interessenten hatte die eigene Foto-Ausrüstung (Spiegelreflex- beziehungsweise Systemkamera, Stativ und Fernauslöser) dabei und konnte so persönlich dieses besondere Ereignis archivieren.

Die kostenlose Veranstaltung fand auf dem Grundstück der geplanten Sternwarte statt.

Drei Impressionen:

© Claus Dürr, 27.07.2018

© Helmut Preisinger, 27.07.2018

© Oliver Neumann, 27.07.2018


Spendenübergabe durch Sparkasse Altdorf

Am Mittwoch, den 21.03.2018 konnten sich die Mitglieder des Sternenfreunde Furth e.V. über die großzügige Spende der Sparkasse Altdorf freuen. Bei einem feierlichen Festakt wurden Vertretern verschiedener gemeinnütziger Einrichtungen – darunter auch der Sternenfreunde Furth e.V. – die Früchte des PS-Sparens zuteil. Als Vertreter der Sparkasse waren neben vielen engagierten Mitarbeitern auch die Geschäftsstellenleiter der Gemeinden Furth und Altdorf Herr Florian Hagl und Herr Martin Maier, der Regionaldirektor Herr Franz Zellmer und das Vorstandsmitglied Herr Hellmut Muggenthaler zugegen.

Im Namen der Mitglieder des Sternenfreunde Furth e.V. an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Geschäftsstellenleiter Florian Hagl, Vorstandsmitglied Helmut Muggenthaler, Geschäftsstellenleiter Martin Maier und Regionaldirektor Franz Zellmer.


(Landshuter Zeitung vom 28.11.2017)

(Landshuter Zeitung vom 17.11.2017)

(Landshuter Zeitung vom 08.11.2017)

(Landshuter Zeitung vom 14.06.2017)

(Landshuter Zeitung vom 03.04.2017)

(Landshuter Zeitung vom 22.11.2016)

(Landshuter Zeitung vom 23.6.2016)

(Landshuter Zeitung vom 19.5.2016)

(Landshuter Zeitung vom 19.5.2016)

(Landshuter Zeitung vom 13.4.2016)

9./10.4.2016: Workshop zur Astrofotografie mit Silvia Kowollik von der Sternwarte Zollern-Alb, Rosenfeld-Brittheim.

.

(Landshuter Zeitung vom 17.12.2015)

(Landshuter Zeitung vom 30.06.2015)

25.3.2015: Herr Willi Raum aus Landshut übergibt hochwertiges Selbstbau-Teleskop mit Stativ und Celestron-Gabelmontierung sowie reichhaltiges Zubehör an die Sternenfreunde Furth e.V. Vielen herzlichen Dank!

(Landshuter Zeitung vom 21.03.2015)

(Isar-TV-Beitrag vom 20.03.2015)

(Landshuter Zeitung vom 03.03.2015)

(Landshuter Zeitung vom 21.11.2014)

(Landshuter Zeitung vom 20.11.2014)

(Landshuter Zeitung vom 08.04.2014)

(Landshuter Zeitung vom 13.12.2013)

(Landshuter Zeitung vom 12.11.2013)

(Landshuter Zeitung vom 10.7.2013)

(Landshuter Zeitung vom 6.7.2013)

(Landshuter Zeitung vom 2.7.2013)

(Landshuter Zeitung vom 14.6.2013)

(Landshuter Zeitung vom 16.5.2013)

Seit dem 1. Februar 2013 ist der Verein beim Registergericht Landshut unter der Nummer VR 200547 eingetragen. Die Gemeinnützigkeit wurde dem Verein durch das Finanzamt Landshut beschieden und ist seit dem 11. Januar 2013 gültig.

(Landshuter Zeitung vom 13.4.2013)

Gegründet wurde der Verein „Sternenfreunde Furth e.V.“ am 11. Januar 2013:

(Landshuter Zeitung vom 15.1.2013)